The Lahr von Leitis Academy & Archive
Home  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum / ©
  ZIELE | GRÜNDER | KURATORIUM | NEWS | ANGEBOTE | PRESSE | ARCHIV  | PISCATOR PREIS | LINKS
    deutsch english      
 
 
 
 
 
 
Das Lahr von Leitis Archive
Sammeln – Bewahren – Erinnern
 
Maria Ley Piscator
Maria Ley Piscator
Foto: Maria Piscator mit dem Bild ihres Ehemanns, Erwin Piscator
 
Maria Ley Piscator 1983
Photo: Maria Piscator 29.04.1983, photo by Carin Drechsler-Marx
 
Maria Ley Piscator wurde am 1. August 1898 in Wien geboren. Sie begann ihre künstlerische Laufbahn als Tänzerin in Berlin und Paris und wandte sich später der Choreographie zu. Als Choreographin war sie an diversen Produktionen Max Reinhardts beteiligt, u.a. an seiner bedeutenden Inszenierung des „Sommernachtstraums“.
Maria Ley studierte an der Sorbonne in Paris und erwarb ihren Doktor in Literaturwissenschaft. 1936 traf sie auf Schloß Leopoldskron in Salzburg Erwin Piscator. Am 15. April 1937 heirateten beide in Paris und emigrierten am 1. Januar 1939 in die Vereinigten Staaten. Gemeinsam gründeten sie den Dramatic Workshop an der New School for Social Research in Manhattan, an der viele emigrierte Wissenschaftler und Künstler ein geistiges Zuhause fanden.
Maria Ley Piscator führte Regie in mehr als 50 Produktionen am Broadway, Off-Broadway und in Europa. Sie schrieb zwei Romane und einen Gedichtband und übersetzte einige Stücke, u.a. Lendemain, das am Théâtre des Champs-Elysées in Paris aufgeführt wurde, dem selben Theater, wo 1971 ihr Stück Metamorphosis auf die Bühne gebracht wurde. Ein Jahr nach dem Tod ihres Mannes veröffentlichte sie ein Buch über Piscators Theaterschaffen unter dem Titel Das Piscator Experiment: Das Politische Theater. 1989 erschien ihre Autobiographie Der Tanz im Spiegel.
In den 70er Jahren unterrichtete Maria Ley Piscator an der University of Southern Illinois in Carbondale und an der Universität des Staates New York in Stony Brook. Mitte der 80er Jahre begann sie, mit der von Gregorij H. von Leitis 1983 gegründeten Elysium Theater Company in New York zusammenzuarbeiten. 1985 wurde sie Ehrenmitglied von Elysium – Between Two Continents.
Maria Ley Piscator starb im Alter von 101 Jahren am 14. Oktober 1999 in Manhattan und wurde am 17. Dezember an der Seite ihres Mannes Erwin Piscator auf dem Waldfriedhof in Berlin-Zehlendorf beigesetzt.
 
Weitere Quellen:
Foto: Maria Ley Piscator vor dem Piscator House
 

zurück zur Übersicht Archiv

  Home  |  Kontakt  |  Sitemap  |  Impressum follow us on:   Find us on Facebook FORWARD on YouTube Find our books on Amazon Fadumo Korn on Wikipedia Find us on Flickr   
     
© 2012 - 2017 The Lahr von Leitis Akademie Archive   •   All rights reserved   •   last update: 07.02.2013   •   provided by: Agentur AraArt